Zahlen, Daten, Fakten

Die Aktivitäten und Ergebnisse des Jobcenters Landkreis Germersheim spiegeln sich auch in einer Vielzahl von Statistiken wieder.

Den jeweils aktuellen Kreisreport und wichtige Eckwerte befinden Sich hier:

Statistikdaten Grundsicherung

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales veröffentlicht monatlich auf der Webseite

https://www.sgb2.info/DE/Startseite/start.html

die Kennzahlen nach § 48a SGB II. Mit den Kennzahlen können Sie sich einen Überblick über die Leistungsfähigkeit der Jobcenter verschaffen.

Gemäß § 54 des Sozialgesetzbuches Zweites Buch (SGB II) i. V. m. § 11 Abs. 1 des Sozialgesetzbuches Drittes Buch (SGB III), ist für die Leistungen zur Eingliederung in Arbeit eine Eingliederungsbilanz zu erstellen.

Die Agenturen für Arbeit erstellen diese Eingliederungsbilanz nach Abschluss eines Haushaltsjahres über ihre Ermessensleistungen der aktiven Arbeitsförderung. Auf diese Weise wird Transparenz darüber hergestellt, wofür die Mittel der aktiven Arbeitsmarktpolitik eingesetzt werden, welche Personengruppen gefördert wurden und wie wirksam die Förderung war.

Eingliederungsbilanz 2018 des Jobcenters Landkreis Germersheim

Zur Schaffung von Transparenz weisen wir als Jobcenter Landkreis Germersheim darauf hin, dass nachfolgend aufgeführte Dienstleistungen nach §44b SGBII vom Träger Bundesagentur für Arbeit eingekauft sind:

Trägerversammlungsbeschluss

Anlage zum Trägerversammlungsbeschluss

Im Weiteren finden Sie zusammengefasst einige wesentliche Kennzahlen des Jobcenters Landkreis Germersheim in einer Übersicht (Stand Oktober 2019).

  • Bedarfsgemeinschaften: 2.806
  • Personen in Bedarfsgemeinschaften: 5.798
    darunter erwerbsfähige Leistungsberechtigte: 3.778
    nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte: 1.718
      • darunter Kinder unter 15 Jahren: 1.678